Thunder Tiger Sparrowkawk VX 1/10

Die Lenkung ist ebenfalls kugelgelagert, nicht üblich in dieser Preisklasse. Hier auch wieder: ganz genau auf die Bilder in der Anleitung achten (Einbaurichtung, Position) und die vorgegebenen Stellen mit Fett versehen:

img_0216

img_0217 img_0218

img_0219

Chassis und Hauptantriebswelle:

img_0220 img_0221

Als erstes wird nun der hintere Teil mit dem Chassis verschraubt, danach der vordere Teil + Antriebswelle:

img_0222 img_0224

An der Unterseite ist alles schön glatt, es steht nix hervor:

img_0223

Bevor der Servosaver aufs Servo geschraubt werden kann, muss das Servo an die Elektronik angeschlossen werden. Und die Fernsteuerung im Lenkbereich auf Null Trimmung gestellt werden. Nun kann der Servosaver auf die vorgegebene Stellung geschraubt werden. Es liegen 4 Zahnkränze bei, das sollte alle bekannten Hersteller abdecken (ACE, TT, Sanwa, JR, Futaba, Hitec). Als Servo kommt bei mir ein noch vorhandenes S2008MG zum Einsatz:

img_0227

Sollte der Servosaver, wie in meinem Fall, auf Neutral Stellung nicht genau passen, einfach an der nächsten passenden Stellung anschrauben und dann nachher über die Fernsteuerungs-Trimmiung nachjustieren:

img_0232

Das Servokabel habe ich ums Servo verlegt:

img_0236 img_0234

Im Baukasten ist ein 17Turn Motor enthalten, mit dabei ist ein Motorhalter aus Aluminium:

img_0237

Bei mir wird der Corally Black Series Competition 17×2 zum Einsatz kommen, der war vorher im RC10T4 verbaut, der nun mit Novak Brushless unterwegs ist:

img_0238

Das Ritzelspiel wird hier, wie bei meinem RC10TC4, über den Exzenter eingestellt:

img_0240 img_0245

img_0248

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.