Hoya HMC Graufilter NDX8 77mm

Mit einem Graufilter sind längere Belichtungszeiten möglich, da weniger Licht auf den Chip/Film fällt. So kann man damit z.B. bei einem Wasserfall oder Flußlauf sehr nette Effekte erzielen.

Graufilter gibt es in verschiedenen Stärken (2x, 4x, 8x, 64x, 1000x, usw.). Mein erster Filter ist ein 8x und für den nächsten Urlaub wird es noch mal einen 64x geben. Da der 8x bei einigen Bildern doch zu schwach war.

Bedingt durch die verschiedenen Größen der Objektive, benötigt man in den meisten Fällen für jedes Objektiv wieder andere Filter. Mein EF-S 17-55 benötigt Filter in der Größe 77mm und das EF 70-200 F4 hat einen Druchmesser von 67mm. Oder passende Adapter Ringe.

Hier sollte man im Vorwege überlegen, welches Objektiv für welchen Zweck eingesetzt wird. Oder für jedes Objektiv die entsprechenden Filter kaufen. Was aber eine tiefe Lücke in die Geldbörse schlägt.

Graufilter liegen je nach Güte und Größe zwischen 30-100€ (und höher, nach oben ist ja wie immer keine Grenze ;))

Den Graufilter habe ich z.B. am Gota Kanal in Schweden benutzt. An den Staustufen lässt sich damit prima experimentieren.

Leider habe ich keine Bilder vom gleichen Blickwinkel gemacht (mit und ohne Filter). Deswegen hier drei Bilder ohne den Graufilter. Ich denke man kann so dennoch ganz gut den Unterschied sehen:

Und die Bilder mit Graufilter:

Und zwei Bilder vom gleichen Standpunkt / Blickwinkel, mit unterschiedlicher Belichtungszeit:
(linkes Bild = 1/2 Sekunde und rechtes Bild = 1/5 Sekunde)

2 Gedanken zu „Hoya HMC Graufilter NDX8 77mm“

  1. Pingback: AlexanderGreat
  2. Hallo Christian,
    schöner Artikel mit tollen Bilder! Ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit Graufiltern und experimentiere noch etwas. Gerade am Anfang ist es nicht so leicht den passenden Graufilter für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Du hast es in deinem Artikel gut auf den Punkt gebracht – der 8-fach Filter ist bei richtig Sonnenschein ein bisschen schwach.
    Ich selber habe mit dem Hama ND2-400 sehr gute Erfahrungen gemacht, der Graufilter ist ein guter Allrounder und für den Einstieg sehr gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.