Tamiya – Wild Dagger

Beschreibung Tamiya:
Kraftvoll durch jedes Gelände. 2 540er Motoren geben hier dem Antrieb die Power. 4 Federbeine stabilisieren das Fahrzeug auch im schwersten Gelände und die Monstereifen finden den Gripp. Eine Lexankarosserie mit Pick-Up Aussehen gibt den letzten Schliff und lassen das RC-Modell richtig super zur Geltung kommen

Informationen:
Chassis: Buggy-Fun
Radstand: 281 mm
Länge: 426 mm
Breite: 310 mm
Gewicht: 1660g
Maßstab: 1:10
Antrieb: 4WD
Antriebsart: 2Motoren

Das ist mein 2. RC-Fahrzeug, nach ca. 8 Jahren Pause (angefangen habe ich mit einem Tamiya F1-Wagen) wollte ich mit dem Hobby wieder anfangen. Da ich als Kind bzw. Jugendlicher schon immer davon geträumt habe so einen Monstertruck zu besitzen – nur damals hat das Geld leider nicht gereicht – bin ich nun dieses Jahr im Sommer (2003) los gewesen und nach dem Gespräch mit dem Verkäufer habe ich den Dagger mitgenommen. Leider hat er mir nicht erzählt, daß man noch Kugellager kaufen sollte, das erfuhr ich dann im Inet. Naja, wird irgendwann nachgeholt. Die ersten Wochen bin ich mit dem mechanischem Regler unterwegs gewesen. Nur mit dem Teil ist kein vernünftiges Fahren möglich, 2 Gasstellungen sind mir zu wenig. Als E-Regler kaufte ich mir dann einen Carson Speed Max No-Limit und gleich noch 2 neue Motoren dazu, Team Orion Havok 17×2. Günstig im Preis und in diesem Fahrzeug genug Power. Wenn es schneller gehen soll, sollte man sich ein anderes Fahrzeug zulegen, Emaxx oder andere. Wenn ich die Anderen so sehe, die ständig die Knochen oder das Dif erneuern, weil ihre Motoren zu kräftig sind: Auf so was habe ich keine Lust.
Nach den neuen Motoren habe ich ihm noch Licht spendiert, siehe extra Rubrik unter RC-Modellbau -> Wild Dagger -> Licht.

Geplant sind noch folgende Sachen:
Vernünftige Dämpfer, die Baukasten-Teile sind für die Tonne
Vielleicht noch ne andere Karosserie
und Kugellager wird er noch bekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.