Robbe Infinity 2 (Ladegerät)

Nachdem ich nach 8 Jahren Pause im Jahr 2003 wieder eingestiegen bin, musste nun auch ein vernünftiges Ladegerät her, bis jetzt hatte ich nur ein Steckerladegerät. Meine erste Wahl traf ich mit dem Graupner Turbomat 7Plus. Leider erzählte mir der Verkäufer hinterm Tresen nicht, das es nur NC Akkus unterstützt. Da ich bis jetzt aber nur NIMH Akkus besaß, hatte ich ein Problem.

Naja, erstmal habe ich die Akkus damit aufgeladen. Geschadet scheint es denen nicht zu haben. Nach dem ich nun das RC-Glashaus „entdeckt“ hatte (2003) und dort sehr viele das Robbe Inf2 in Gebrauch haben, habe ich mich dazu entschlossen, mir auch eins zuzulegen. Nach dem ich ein günstiges Netzteil in einem Web-Shop gefunden hatte, ging die Bestellung für das Ladegerät raus.

Die UVP von Robbe für das Ladegerät ist 199€, im Web bekommt man es ab 132€ + Netzteil. Bis jetzt verrichtet das Ladegerät sehr gute Dienste. Ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wie viel oder wenig in den Akku gepresst wurde.

Hier die Daten und Beschreibung von der Robbe Seite:


Bewährte, leistungsfähige, Mikroprozessorgesteuerte Automatik-Ladestation mit Akkumanagement für NC- und NIMH-Akkus von 1-30 Zellen und Bleiakkus von 2-12 Volt.

Die konsequente Weiterentwicklung der erfolgreichen Automatik – Ladestation mit neuen attraktiven Funktionen:

Gesamte Menüführung jetzt mit eutschemText.
Erhöhter max. Ladestrom im Bleiakkuprogramm statt 2A jetzt 5 A.
Intelligente Lüftersteuerung, steuert den Lüfter erst bei Bedarf an.
Hintergrundbeleuchtetes super-twisted – LC-Display mit sehr großem Sichtbereich. Durch die Hintergrundbeleuchtung extrem leichte Ablesbarkeit, auch unter schwierigen Bedingen, z.B. im Fahrzeug, Wohnmobil oder auch bei Nachtflugveranstaltungen.

Unter der No. 8294 gibt es weiterhin den Infinity 2 mit englischer Menüführung, selbstverständlich nun auch mit den neuen Funktionen.

Die sensitive digitale Delta-Peak-Abschaltautomatik eignet sich nicht nur für NC-Akkus sondern auch für NIMH-Akkus. Nach dem „Start” erscheint automatisch ein „Arbeitsdisplay” welches auf einen Blick über den aktuellen Ladevorgang informiert. Angezeigt werden Ladestrom, Ladespannung, Kapazität und Ladezeit.

Einstellungen und Anzeigen
Ladespannung und Ladestrom
Eingeladene und entnommene Kapazität
Abschaltspannung
Lade- und Entladezeit
Eingangsspannung (Autobatterie)
Spannung am Tx-Rx Ausgang
Letzte 5 Speicherwerte „Entnommene Kapazität”
Letzte 5 Speicherwerte „Eingeladene Kapazität”
Vorgabe Lade-Entladezyklen (1…99 Zyklen)
Automatische/manuelle Ladestromeinstellung
Bleiakkuladeautomatik 2 bis 12 Volt
Erhaltungsladestrom, einstellbar 0….200 mA
Im Zyklusbetrieb, wählbare Abkühlpause
Lüfterbetrieb erfolgt nur bei Bedarf bzw. Entladen
Buzzersignal bei Lade- bzw. Entladeschluss (absch.)
Akkuanschluss auf der Frontseite
Großes 2 x 16 Zeichen LC-Display
Computeranschluss

Technische Daten:
Abmessungen: 160 x 140 x 50 mm
weitere technische Daten:
Eingang: 10 – 15 Volt DC
Schnellladeausgang
Zellenzahl: 1-30 Zellen oder 2-12 V PB
Abschaltung: automatisch, Delta-Peak
Ladestrom NC: einstellbar, max. 5 Ampere
(abhängig von Zellenzahl)
Ladestrom Pb: max. 5A
Entladestrom: einstellbar, max. 5 A
(abhängig von Zellenzahl)
Erhaltungsladung: einstellbar, 0-200 mA,
Tx-Rx-Ausgang: ca. 250 mA, ohne Abschaltung
Schutzfunktionen: verpol- und kurzschlußgeschützt

2 Gedanken zu „Robbe Infinity 2 (Ladegerät)“

  1. Hallo,
    ist es möglich, eine Bedienungsanleitung (Kopie) zu erhalten für:

    RC Ladegerät GRAUPNER „Turbomat 7 Plus“

    MfG
    Walter Häußler

  2. Hallo,

    das Ladegerät habe ich bereits 2003 wieder verkauft 😉 In meinem Bericht geht es um das Robbe Power Peak Infinity 2.

    Mal bei Graupner direkt versuchen…..

    Gruß Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.