Graupner XS 6 – Pistolenfunke Synthesizer

Diese Funke ist einfach genial, liegt gut in der Hand, es gibt jede Menge Einstellmöglichkeiten, 10 Modellspeicher und das für mich Wichtigste: der Synthesizer. Beim Empfänger kann man die Frequenz über 2 Potis verstellen und an der Funke direkt über das Software Menü. Dadurch ist man sehr flexibel, falls die eigene Frequenz mal belegt ist.

Diese Funke hat mir auf zahlreichen Events, Rennen und Treffen gute Dienste geleistet. War damals eine gute Investition, mittlerweile durch eine 2.4GHz Funke von Futaba abgelöst. Die XS-6 habe ich für den Notfall oder falls Franziska doch mal wieder fahren möchte behalten.

Es gab in den ca. 3 Jahren der Benutzung nur mal Probleme im RC-Glashaus, dort lag bis 2006 feiner Sand auf der Offroad-Bahn, dieser dringt in den Empfänger ein und verursachte Störungen. Hierfür einfach den Empfänger zerlegen (2 Schrauben) und auspusten bzw. ausklopfen. Danach war für Wochen wieder alles Okay.

Selbst im 1/6 FG Big Foot Monster, hat diese Funke wunderbar funktioniert. Graupner rät dort von einer Benutzung ab!! Beim Kollegen Matthias war es mit dem Synth. Empfänger auch nicht möglich -> Funkstörungen. Da muss man dann auf einen normalen Quarz Empfänger zurückgreifen.

Hier die Beschreibung von Graupner:
XS-6 FM RACE Synthesizer. 40-MHz-Band. 3117
Microcomputer-Synthesizer-Fernlenksystem für 3 Steuerfunktionen.

Produktinformation
Ergonomisch und technisch modernes Fernlenksystem mit Synthesizer-Technologie für den anspruchsvollen Profi-RC-Car-und Rennboot-Fahrer. 10 Modellspeicher. Modernes Computer-Fernlenk-System mit 8 bit CPU mit FULL DIGITAL ACCURATE TUNING (hochgenaues, digitales Justier- und Einstellsystem) für 3 Servos. Gehäuse im modernen Techno-Design mit optimiert positionierten Steuerungs-Bedienelementen und ergonomischer Griffform für ermüdungsfreien Lenkeinsatz. Großer LCD-Monitor zur übersichtlichen Information von Funktions- und Einstellparametern sowie digitaler Anzeige des Senderkanals, Modellspeichers und der Senderbatteriespannung. 4-Tastenterminal zur Programmierung und präzisen Einstellung gewünschter Funktionen und Parameter. 4 Zwei-Weg-Wipp-Tasten für volldigitale Lenk-Trim/Lenk-Trim-Rate-, Drossel-Trim-, Drossel/Brake-Funktion sowie programmierbare Stellmöglichkeit der 3. Servofun
ktion. ESB (Emergency Security Button) Sicherheits-Moment-Nottaster zur schnellen Umschaltung wichtiger Funktionen in Notfall Situationen. PPN = PPM 18 (Normal Modulation) PPF = PPM Fast, doppelte (schnelle) Übertragungsrate = Halbierung der Reaktionszeit von Servos und Regler. FCH (Frequency Channel Selection) Neu entwickeltes Synthesizer-System ohne Wechselquarze für Sender und Empfänger. Durch Anwahl der gewünschten Kanalnummer wird die Sendefrequenz automatisch hochgenau durch das Synthesizer-System erzeugt. BAT optische und akustische Batterie-Unterspannungswarnung. MD1 10 Modellspeicher für Funktions-und Einstelldaten. Jeder Modellspeicher kann mit Modellkurznamen versehen werden. STC (Steering Center Trim) Sub-Trim-Lenkung. THC (Throttle Center Trim) Sub-Trim-Leerlauf . STM (Steering Rate Master adjustment). STG (Steering Rate Grip lever B) Stufenlose Wegumschaltung (Dual/Variable Rate) Verkleinerung und Vergrößerung der Wege durch Zwei-Weg-Wipp-Taste während des Renneinsatzes sowie zusätzlicher Notfalltaster für Dual-Sicherheits-Wegumschaltung. EXP ST (Steering Exponential adjustment) Exponential-Funktion für Lenkservo 0 – 100 %. EXP THF (Throttle Exponential adjustment) THF = Vorwärts Gas, THB = Bremse 0 – 100 %. EPA ST (End Point adjustment Steering) Endpunksteinstellung der Servowege Steuerung links/rechts max. 125 – 0 % EPA (End Point adjustment) Endpunkteinstellung der Bremse durch Zwei-Weg-Wipp-Taste max. 125 – 0 %. EPA TH (End Point adjustment Throttle) Endpunkteinstellung von Drossel THC und Bremse R/B. EPA F3 (End Point adjustment Funktion 3) Endpunkteinstellung für 3. Servofunktion. ST (Steering Reversing switch) Servoreverse für Lenkservos. TH (Throttle Reversing switch) Servoreverse für Drosselservo. F3 (Function 3 Reversing switch) Servoreverse für Funktion 3. TDA (Throttle Deadband adjustment) für Gas- und Bremsfunktion getrennt einstellbarer Anfang des Wirkbereiches. Universeller Stop timer 0 – 999 Sek.für vielseitige Zeit-Kontrollmessungen im Renneinsatz. Moderner Lap record timer bis 50 Runden mit einer Rundenmesszeit 0 – 99,9 Sek. Ermöglicht die nachträgliche Analyse wichtiger Parameter je Runde, z.B. Motor-, Regler-, Antriebsbatterie-, Reifen- und Modellspezifikation.

Die Sets enthalten
XS-6 FM RACE Synthesizer 3-Funktions-Sender der entsprechenden Frequenz, FM-PLL-Synthesizer-Empfänger SB6 SYN S der entsprechenden Frequenz, Servo C 577, Schalterkabel, Senderbatterie 8N-800TX.

Eine Auswahl der wichtigsten Funktions- und Multifunktions-Programme
Steering Rate Grip Quickexpander-Einstellung für Lenkausschlag bei betätigtem Thumbbutton. Throttle End Point Grip Quickexpander-Einstellung für Gas-/Bremsausschlag bei betätigtem Thumbbutton. Modellauswahl Dem Piloten stehen bis zu 10 voneinander unabhängige Modellspeicher zur Verfügung. Steering Master Adjustment Steuerweggrundeinstellung des Lenkservos für den normalen Fahrbetrieb. Throttle Deadband Adjustment Für Gas- und Bremsfunktion getrennt einstellbarer Wirkbereich der Neutralstellung. Dadurch Einsatzpunkt der Gas- und Bremsfunktion präzise einstellbar. Modellname Jeder Modellspeicher kann zum einfachen Auffinden mit einem individuellen Namen versehen werden. Modulation Der Sender beherrscht neben dem Standard-PPN-(PPN = Normal) auch das neue superschnelle PPF-Übertragungsverfahren (PPF = Fast) für schnellste Servoreaktionszeiten. Steuerfunktion Servo 3 Die Steuercharakteristik bei Betätigung des CH3-Hebels ist vielseitig einstellbar. Batteriealarm Sinkt die Spannung der Senderbatterie ab, erfolgt eine optische und akustische Warnung. Grunddisplay-Kanalanzeige Die Grundanzeige informiert über die aktuelle Batteriespannung und den eingestellten Senderkanal. Steering Center Trim Die Neutralstellung des Lenkservos kann sehr feinfühlig eingestellt werden. Die Abweichung wird mit Richtungsangabe links (L) oder rechts (R) angezeigt. Throttle Center Trim Die Neutralstellung des Gasservos kann sehr feinfühlig eingestellt werden. Die Abweichung wird mit Richtungsangabe vorwärts (F) oder Bremse (B) angezeigt. Steering to F3 Mix Der 3. Servofunktion kann eine Lenkbewegung beigemischt werden. Der Grad der Beimischung ist feinfühlig einstellbar. Steering Sub Trim Servomittenverstellung für jede Servofunktion getrennt einstellbar. Frequency Channel Der Sendekanal kann für jedes Modell getrennt eingestellt werden. Auch ist ein schneller Kanalwechsel z.B. bei Doppelbelegung auf dem Rennplatz einfach möglich.

Technische Daten
Technische Daten Sender XS-6 FM RACE
Gleichstromleistung 1,5 W
Sendefrequenz 22 Kanäle im 40-MHz-Band (einstellbar)
Betriebsspannung 9,6 … 12 V
Stromaufnahme ca. 150 mA
Kanalfunktionen 3 trimmbar
Temperaturbereich -15 ….+55° C
Antennenlänge ca. 850 mm

Abmessungen ca. 180 x 24 x 85 mm
Gewicht inkl. Akku ca. 595 g
Technische Daten FM-PLL-Synthesizer-Empfänger SB6 SYN 40 S
Empfangsfrequenz 22 Kanäle im 40-MHz-Band (einstellbar)
Betriebsspannung 4,8 … 7,2 V
Stromaufnahme 24 mA
Kanalraster 10 kHz
Empfindlichkeit ca. 10 µV
Modulationsart FM (PPM)
Anschlussmöglichkeit 3 Servos
Temperaturbereich -15 … +55 ° C
Antennenlänge ca. 600 mm
Abmessungen ca. 45 x 32 x 16 mm
Gewicht ca. 24 g

Ein Gedanke zu „Graupner XS 6 – Pistolenfunke Synthesizer“

  1. Hallo,
    meine Frage:
    Kann man bei dem Sender das Sendermodul raus nehmen?
    Wie z.B. meiden MC-18/20/24 Modellen?
    Suche dringend ein Sendermodul 40Mhz mit der Einstellfunktion für Quarze.
    Danke
    MfG
    Dieter Wendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.