Neuer Lüfter (die 2.) für die DS207+

Mit dem Papst Lüfter ist die DS207+ schon recht leise, aber immer noch gut hörbar. Noch nicht ganz optimal. Das Problem bei der DS207+ ist, das nur die schmalen 60mm Lüfter verbaut werden können. Bis maximal 20mm dick (bzw. wären ca. 23mm Platz). Der Papst Lüfter ist wie der Original Lüfter nur 15mm tief. Tja was nun? Entweder einen 80mm von außen anbringen, mit Adapter von 60 auf 80, was mir überhaupt nicht gefällt oder irgendwie einen 60x60x25 Lüfter unterbringen.

Dieses mal habe ich einen Lüfter von silenX ausgewählt (Modell iXtrema Pro 1600), hier die Technischen Daten (in Klammern der aktuelle Papst Lüfter):
60x60x25 (60x60x15)
Drehzahl 1600 U/Min (2650 U/Min)
8db (14db)
Luftmenge 17m³/h (19m³/h)

Laut dem Datenblatt verspricht es noch ne ganze Ecke ruhiger zu werden, na mal sehen…

Die Box wieder zerlegt und Maß genommen 😉 Die ersten Probleme waren dann auch gleich zu sehen, es fehlen wie schon gemessen 1-2mm – nicht viel.

Also den Dremel ausgepacken und Platz machen 😉 …

Das nächste Problem wird dann der Festplattenhalter im Bereich des Lüfters sein:

Als erstes bin ich dem Rahmen zu Leibe gerückt. Mit nem Dremel und einer Schlüsselpfeile war es schnell erledigt, ist ja zum Glück nicht so viel:
(Zum bearbeiten des Rahmens unbedingt die Platine ausbauen!! Das sind nur 4 Schrauben)

Den Festplattenhalter habe ich dann nur mit der Schlüsselpfeile bearbeitet. Ging auch recht zugig, zwischendruch immer mal wieder ranhalten und nachprüfen:

Nun die Platine wieder einbauen und siehe da, es passt nicht. Im Bereich des Lüfters ist die Platine mit Rundungen versehen und deswegen passt der Lüfter nicht rein. Nun kann man entweder die Platine anpassen (würde ich nicht machen) oder man dremelt ein Stück vom Lüfter Gehäuse weg:

Auch die Hürde hätten wir geschafft, also wieder zusammenbauen und die Festplatte passt auch nicht mehr rein… Dem Problem sind wir aber schnell mit der Schlüsselpfeile begegnet:

Der Umbau ist zwar etwas aufwendig aber die nochmals leisere Box entschädigt dafür. Beachten sollte man den Verlust der Garantie!!

Temperaturtechnisch hat sich nichts verändert. Laut Systemseite pendelt die Temperatur immer noch zwischen 34°-39°. Der neue Lüfter dreht zwar 1000 Touren weniger, durch die 1cm mehr an Bautiefe fördern beide Lüfter in etwa die gleiche Luftmenge, siehe Daten weiter oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.