Yamaha XS 400 DOHC

Das war mein erstes Motorrad, leider hatte ich mit der Kiste viel Pech und musste im Laufe eines Jahres eine Menge Kohle reinstecken. Nach dem Kauf war erst mal ein neuer Hinter-Reifen und ne neue Kette fällig. Naja Unwissendheit meiner seit’s. Beim TÜV Anfang 1995 ist sie durchgefallen, Auspuff durchgerostet, Lenkkopflager defekt, Fußrastengummis zu stark abgenutzt. Die 2 Original Yamaha Auspuff Pöte sollten dann über 1000€ kosten. Meine Wahl fiel dann auf Nachbau Rohre von Sito die kosteten „nur“ die hälfte.

Im Sommer 1995 bin ich mit dem Motorrad nach Schweden gefahren (meine Eltern mit dem Auto). Nach 2 1/2 Wochen habe ich dann die Heimreise angetreten und unterwegs ca. 50km von Göteborg entfernt hat sich das Getriebe zerlegt. Weiterfahren war nicht mehr möglich. Konnte rollend gerade noch auf einen Parkplatz kommen, dort war zum Glück ein Kiosk. Ist in Schweden nicht gerade normal. Naja leider sprach der Herr hinterm Fenster kein Wort Deutsch oder Englisch. Nun mußte ich ihm irgendwie mit Händen und Füßen beibringen das mein Moped kaputt ist. Irgendwie hat es dann auch geklappt und er hat einen Abschleppdienst angerufen, der Herr sprach dann Deutsch, die wollten aber über 200€ haben, für 50km nach Göteborg. Soviel Geld hatte ich nicht bei mir. Das hat denn der Abschleppfritzen dem Kiosk Unternehmer verklickert (Telefonisch). Der Herr vom Kiosk rief jetzt einen Freund an, der auf einer Post in der Nähe arbeitet. Der Freund bekam für den Rest des Tages frei und holte von zu Hause einen Pferdeanhänger, mit diesem brachte er mich dann zur Fähre nach Göteborg, geplant war eigentlich eine Überfahrt nach Dänemark, nur das Moped dann von der Spitze Dänemarks abzuholen, ist ja auch doof. Habe mir dann von meinem restlichen Geld neue Tickets für die Überfahrt nach Kiel gekauft, Stena-Line. Der Freund des Kiosk Besitzers wollte gerade mal 20€ haben, ich hatte dann noch ein knapp 3€ in meiner Geldbörse. Meine Eltern waren ja noch unwissend für die restliche Woche am Ferienhaus.

Beim Hänlder in Deutschland stellte sich dann heraus, das eine Zahnrad aus dem Getriebe sich quergestellt hat, das war der 4. Gang, dieser hat dann den 2. und 5. Gang „abgefräst“. Ein neues Getriebe sollte über 1500€ kosten. Ich habe dann einen Gebrauchten Motor bei Paschburg und Wunderlich in Hamburg besorgt, dieser hat mich dann „nur“ 500€ gekostet. Für den alten Motor haben die mir dann noch ganze 40€ gegeben. Nach dem der neue Motor drin war, hat die Werkstatt festgestellt das die Elektronik defekt ist. Das erklärte auch meine Probleme die Kiste zu starten, sie sprang immer sehr unwillig an. Also wieder rumteleniert und ein Höcker in HH Finkenwerder hatte dann eine gebrauchte Elektronik liegen. Nachdem alles wieder komplett war, bin ich noch ca. 2 Wochen gefahren und dann war die Fussdichtung am gebrachten Motor defekt. Das war für mich der Punkt das Teil zu verkaufen. Habe alle Händler im Umkreis abgeklappert. Der Suzi und der Kawa Händler wollte die Kiste nicht in Zahlung nehmen. Von meinem Yamaha Händler fühlte ich mich leicht verarscht. Da er alleine für den Kostenvoranschlag schon 300€ haben wollte. Naja dann bin ich zu Kindel & Wetzel in Elmshorn gefahren, da stand ein Vorführmaschine CB500 mit Vollverkleidung von JF. Die fand ich genial. Rolf machte mir einen Super-Preis für meinen alten Hobel, habe dann noch viel mit meinem gerechnet und dann bin ich nach 2 Tagen hin und habe sie gekauft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.